In der Grundstufe des SBBZ Lernen werden Kinder unterrichtet, die einen sonderpädagogischen Förderbedarf in den grundlegenden Bereichen aufweisen, die für das Lernen bedeutsam sind. Sie haben hier in Kleinklassen die Möglichkeit, das Lesen, Schreiben und Rechnen so zu erlernen, wie es ihren persönlichen Fähigkeiten und ihrem Lerntempo entspricht.

Ein wichtiger Auftrag der Schule hierbei ist es, zunächst eine genaue Diagnostik zu erstellen. Auf dieser Grundlage kann dann ein differenzierter Förderplan für jeden einzelnen Schüler erarbeitet und umgesetzt werden. Dazu gehört auch die enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus.

Die Grundstufe versteht sich aber auch als Lebensraum, in dem die Schüler nicht nur die Kulturtechniken erwerben, sondern auch auf die Anforderungen des Alltags vorbereitet werden, Selbstvertrauen und Selbstständigkeit entwickeln, Beziehungen gestalten, Freundschaften knüpfen und pflegen und mit dem Klassenrat erste Erfahrungen mit demokratischen Grundsätzen und Regeln machen. Auch gemeinsame Projekte mit den Abteilungen Sprache und Geistige Entwicklung sind durch die räumliche Nähe jederzeit möglich.

Derzeit bestehen gemeinsame Klassen mit Schülerinnen und Schülern aus dem SBBZ Sprache.

Unterricht

In jahrgangsübergreifenden Lerngruppen werden die Schüler überwiegend von der Klassenlehrerin unterrichtet. Die individuelle Förderung findet mittels differenzierter Lernangebote teilweise in Kleingruppen statt. Dazu nutzen wir Unterrichtsformen wie Freiarbeit, Wochenplanarbeit, Werkstattunterricht und das Lernen am Computer. Die Lernangebote werden, wenn möglich, in projekthafte fächerübergreifende Handlungsfelder eingebettet. Dabei ist uns die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern sehr wichtig:

  • Öffentliche Bücherei
  • Verkehrspolizei
  • Krankenhaus / DRK
  • Lesemütter und Lesepaten
  • Ernährungsberater
  • Psychologische Beratungsstelle
  • Zahnärztlicher Gesundheitsdienst
  • Frauen- und Mädchengesundheitszentrum

Angebote

  • Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag
  • Streitschlichtung
  • Sprachtherapie
  • Gewaltprävention

2019 © Förderzentrum Hochschwarzwald